Eine gute Verbindung

Miscela ®

Einen fließenden Übergang vom Innen- in den Außenraum wünschen sich viele Landschaftsarchitekten und Gartenbesitzer, damit die Gestaltung harmonisch und großzügig wirkt. Das funktioniert u. a. mit Bodenbelägen, die eine gleiche Oberfläche besitzen. Solche fließenden Übergänge lassen sich z. B. mit dem Terrassenbelag Miscela® vom Hersteller Kortmann Beton schaffen. Der Bodenbelag für den Außenbereich ist eine Kombination aus einer keramischen Oberfläche und einem starken Betonträger – darauf kann man dann seine Bodenfliesen für die Innenräume abstimmen.

Die Platten besitzen die Eigenschaft von Keramik: Sie sind farb- und lichtecht, gelten als langlebig sowie pflegeleicht und bieten zahlreiche Farben und Dekore für individuelle Gestaltungsideen. Die Verbundwirkung wird in der Produktion erzeugt: Betonträger und keramische Oberfläche werden dabei fest miteinander vergossen. Dieses Verbundsystem garantiert laut Hersteller eine erhöhte Tragfähigkeit und gleichzeitig die keramischen Eigenschaften ihrer Fläche. Da das drainagefähige Betonfundament bereits in der Produktion mit der Keramikplatte verbunden wird, ist eine Verlegung im Splittbett möglich. Der Bodenbelag verdankt seine Lagestabilität dem hohen Eigengewicht, sodass sich die Kosten im Gegensatz zur gebundenen Bauweise von herkömmlichen Keramikplatten vermindern lassen. Laut Kortmann Beton hält die Oberfläche Witterungseinflüssen stand, ist resistent gegen das Eindringen von Flüssigkeit, lässt sich einfach reinigen und bietet eine hohe Rutschfestigkeit (mindestens Rutschsicherheitswert R11). Auch beim Aspekt Nachhaltigkeit punktet das Material – es wird laut Hersteller mit Solarenergie erzeugt und besteht aus Recyclingmaterial.
Produkt in 3 Worten / 3 Besonderheiten

Keramik, Beton, beeindruckend
Fakten
HerstellerKortmann Beton GmbH & Co. KG
ProduktnameMiscela ®
ProduktionslandDeutschland
Massangaben
Maßeverschiedene Formate möglich

Galerie